Anzeige

W-A-S befürwortet E-Ladesäulen an Straßenlaternen und stellt einen Antrag

SARSTEDT. Mit dem neuen Anrag der W-A-S möchte die Wahlalternative das Thema E-Ladesäulen an Straßenlaternen in den Ratsgremien behandeln lassen.

In der Begründung des eingereichten Antrags heißt es:
„Da in der Autoindustrie die Umstellung auf E-Autos immer mehr forciert wird, ist auch hier die Stadt Sarstedt aufgefordert E-Ladestationen bereitzustellen. Immer mehr Sarstedter Einwohnerinnen und Einwohner spielen mit dem Gedanken sich ein E-Auto zuzulegen. Da aber leider die Infrastruktur der Straßen innerhalb der Stadt Sarstedt (z.B. Kiefernstraße,) es nicht zulassen E-Ladestationen aufzustellen, ist hier eine Ladestrom Entnahme von den Straßenbeleuchtungen die einzige mögliche Variante. In der Stad Langenhagen wurde bereits 2020 ein erfolgreiches Pilot Projekt mit dem dort zuständigen Energieversorger ins Leben gerufen. „

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige