Anzeige

Alkoholisierter Fahrradfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

SÖHLDE. Am 21.07.2021 um 22:15 Uhr befährt ein 62-jähriger Mann aus Söhlde mit seinem Fahrrad die Hildesheimer Straße und biegt in die Judenstraße ab. Dabei prallt er gegen einen stehenden Pkw Chrysler. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 EUR. Im anschließenden Gespräch mit dem Fahrzeugführer weigerte sich der Fahrradfahrer, Angaben zu seiner Person zu machen. Stattdessen flüchtete er mit seinem Fahrrad von der Unfallstelle. Aufgrund einer präzisen Täterbeschreibung und schnellen Ermittlungen am Unfallort stattete die Polizei dem Unfallverursacher kurze Zeit später einen Besuch ab. Dort wurde schnell festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Anschließend wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

kaw/ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige