Anzeige

Gütesiegel für Schulen

Landkreis HILDESHEIM. Die Ausbildung ist das Rückgrat der Deutschen Wirtschaft und hat auch gesellschaftlich einen hohen Stellenwert. Um besonderes Engagement von Schulen in den Bereichen der Berufsorientierung zu würdigen, wurden zehn Schulen im Landkreis Hildesheim nun mit dem Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ von der Jury ausgezeichnet.

Beim benannten Projekt handelt es sich um eine Kooperation bestehend aus den Institutionen Regionale Landesämter für Schule und Bildung (ehem. Niedersächsische Landesschulbehörde), Agentur für Arbeit, dem Job Center, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region (HI-REG), Industrie- und Handelskammer Hannover (Geschäftsstelle Hildesheim), der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, Volkshochschule Hildesheim, der Stiftung Universität Hildesheim, der Stadt Hildesheim, dem Landkreis Hildesheim und der Hildesheimer Bildungsstiftung, die das Projekt finanziell fördert.

Das Gütesiegel zeigt die hohe Kompetenz der Schulen in einem Bereich, der enorm wichtig für die Bewältigung des demografischen Wandels, aber auch des hohen Fachkräftebedarfs ist. Entscheidende Kriterien für die Auszeichnung sind unter anderem die Aktivitäten zur Berufs- und Studienwahl und die Beratungsleistungen im Bereich der Berufsorientierung für einen optimalen Übergang zwischen Schule und Beruf. Das Gütesiegel wurde bereits zum 5. Mal vergeben und nach den Qualitätsstandards des bundesweiten Netzwerks Berufswahl-SIEGEL durchgeführt.

Nach eine längeren Corona-bedingten Unterbrechung wurden mit dem Gütesiegel nun folgende Schulen ausgezeichnet:

  • CJD Elze
  • Geschwister Scholl Schule, Hildesheim
  • IGS Bad Salzdetfurth
  • KGS Gronau
  • Oberschule Lamspringe
  • Oberschule Söhlde
  • Oskar-Schindler-Gesamtschule, Hildesheim
  • Realschule Himmelsthür
  • Renataschule, Hildesheim
  • Richard-von-Weizsäcker Schule, Schellerten

PR

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige