Anzeige

GRIZZLYS vor zwei weiteren Aufgaben

Nov 26, 2021 , ,

GIESEN. Am kommenden Samstag wird es zum nächsten Aufeinandertreffen zwischen den WWK Volleys Herrsching und den Helios GRIZZLYS Giesen kommen. Bereits vor drei Tagen spielten die beiden Teams gegeneinander im DVV Pokal. Am Mittwochabend ging das Team von Max Hauser als Sieger vom Feld. Dieses Mal wollen die Giesener sich den Sieg sichern. Das Spiel am Sonnabend läutet um 19 Uhr ein Doppelspieltags-Wochenende für die GRIZZLYS ein. Gespielt wird wieder in der Nikolaushalle in Herrsching.

Die GRIZZLYS sind weiterhin bestrebt den Punkteabstand auf die Konkurrenz zu verkleinern und bestenfalls Plätze in der Tabelle nach oben zu klettern. Sechs Punkte mit in die Heimat zu nehmen, wäre ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Mindestens drei Punkte sollte das minimale Mannschaftsziel sein, aber verändern würde das die Tabellensituation nicht. Die Giesener stehen somit schon im gewissen Zugzwang zu punkten und zu beweisen, dass mit ihnen auch in Drucksituationen zu rechnen ist. Das Potential ist in jedem Fall vorhanden, muss nur einmal öfter von den GRIZZLYS auf das Spielfeld gebracht werden.

GRIZZLYS wollen Revanche

Die Pokalniederlage am Mittwochabend war für die Helios GRIZZLYS Giesen ein herber Schlag ins Gesicht. Nachdem sich das Team nach den ersten beiden Sätzen in Sicherheit wiegte auch den dritten Satz nach Hause zu bringen, wachten die Gastgeber auf und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Somit bleibt die Siegquote der Giesener gegen die Herrschinger weiterhin ausbaufähig. Chef Trainer Itamar Stein sagt dazu: „Nach der schweren Niederlage im Pokalspiel wollen wir Charakter zeigen und in diesem Spiel kämpfen. Wir wollen eine gute zweite Runde spielen und in jedem Spiel Punkte holen“. Bereits beim Hinspiel in der Volksbank-Arena verlor das Team von Itamar Stein mit 2:3. Das niedersächsische Team trat zwar gut auf und überzeugte in vielerlei Hinsicht doch am Ende reichte es wieder einmal nicht. Auch in der abgelaufenen Saison 2020/2021 konnte man in beiden Spielen ncht gegen das Team vom Ammersee gewinnen. Diesen „Fluch“ möchten die Niedersachsen nun ablegen und endlich wieder das Spielfeld als Sieger verlassen. Das würde den Giesenern einen großen Schub Selbstvertrauen geben. Zuletzt spielten die GRIZZLYS meist gut mit, konnten aber in letzter Konsequenz nicht das Spiel für sich entscheiden, sodass bisher auch nur ein Sieg in der Hinrunde zu Stande kam.

Auch am Samstagabend wird ein enges Duell auf Augenhöhe erwartet. Die GRIZZLYS könnten dabei aber nach Mittwoch ein bisschen frischer als der Gegner vom Ammersee auf dem Spielfeld agieren, da die WWK Volleys bereits am Freitagabend wieder auf dem Feld stehen werden, um im bayerischen Derby zu bestehen. Übertragen wird das Spiel, wie immer kostenfrei, im Livestream auf https://www.twitch.tv/spontent_one

Favoritenrolle gerecht werden

Am kommenden Sonntag trifft dann das niedersächsische Team auf die Hachinger, Spielbeginn ist bereits um 15.00 Uhr in der Bayernwerk Sportarena in Unterhaching. Beim Hinspiel gegen Haching München durften sich die GRIZZLYS beim 3:0 Erfolg das erste Mal über die drei Punkte freuen. Es sollten weitere Siege folgen, doch die blieben bisher für das Team von Itamar Stein aus. So belegen die Giesener momentan den Tabellenplatz vor den Hachingern, die bislang erst einen Punkt sammeln konnten. Trotzdem darf das niedersächsische Team die Partie alles andere als auf die leichte Schulter nehmen, denn die Bayern zeigten schon des Öfteren, dass in Schwächephasen mit ihnen zu rechnen ist. Ein gutes Beispiel dafür war das Auswärtsspiel in Düren als sie dem klaren Favoriten zwei Sätze abnahmen und ihren ersten Punkt in der Bundesligasaison erkämpften.  Auch die Hachinger werden nicht frisch in die Partie am Sonntagnachmittag gehen, da auch dem Team von Stanislav Pochop und Bogdan Tanase eine Pokalpartie in den Beinen steckt, ebenso wie das bayerische Duell vom Freitag. Trotzdem haben die Hachinger einen Tag länger Zeit, um sich zu regenerieren und sich auf die Giesener vorzubereiten. Beim Hinspiel der beiden Teams überzeugte vor allem der Libero Leonard Graven, der sich sicherlich auch am Sonntag wieder in jeden Ball werfen wird, um sein Team im Spiel zu halten. Die Partie zwischen dem TSV Haching München und den Helios GRIZZLYS Giesen eröffnet den Sonntagsspieltag der Bundesliga um 15 Uhr. Übertragen wird das Spiel, wie immer kostenfrei, im Livestream auf https://www.twitch.tv/spontent .

PR
Foto: Kloth




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige