Anzeige

Die Helios GRIZZLYS schnuppern in Frankfurt am Punktgewinn

GIESEN/FRANKFURT. Das letzte Auswärtsspiel des Jahres brachte den Helios GRIZZLYS Giesen keine weiteren Punkte für die Tabelle der 1. Volleyball Bundesliga. Zwar zeigte das Team von Cheftrainer Itamar Stein phasenweise eine gute Leistung, konnte am Ende jedoch nicht gänzlich gegen starke Frankfurter überzeugen. Die Partie endete mit 3:1 (25:23, 25:14, 18:25, 31:29) für den Gastgeber.

Die Giesener starteten spielerisch auf Augenhöhe in die Partie. Der erste Durchgang war geprägt von engen Spielständen und vielen Führungswechseln. Beiden Mannschaften ließen in Satz 1 etwas den Aufschlagdruck und die Konstanz in Annahme und Angriff vermissen. Am Ende entschieden die Gastgeber den Satz knapp für sich mit 25:23.

Der anschließende zweite Satz machte deutlich, dass die GRIZZLYS es aktuell nicht schaffen über ein ganzes Spiel hinweg ihre beste Leistung abzurufen. Früh liefen sie einem Rückstand hinterher und hatten gerade in der Annahme deutliche Probleme. Vermehrte Eigenfehler und eine zaghafte Spielweise im Angriff ermöglichten den Gegnern aus Frankfurt die 2:0-Satzführung.

Eine deutliche Leistungssteigerung zeigten die Helios GRIZZLYS dann im dritten Durchgang, wo sie, anders als noch im Satz zuvor, eine kämpferisch und spielerisch starke Mannschaftsleistung zeigten. Vor allen Diagonalangreifer Colito, der für Kapitän Hauke Wagner in der Stammformation stand, drehte in dieser Phase der Partie auf und punktete vor allem mit druckvollen Sprungaufschlägen und platzierten Angriffsschlägen. Auch Libero Milorad Kapur verhalf den GRIZZLYS dank seiner spektakulären Abwehraktionen zu einer komfortablen Führung, die die Niedersachsen dann mit dem Satzgewinn und 2:1-Satzanschluss krönten.

Satz Nummer 4 sollte zu einem echten Krimi werden. Beide Teams agierten nun auf Augenhöhe. Die Führung wechselte ein ums andere Mal und das Niveau der Partie machte Hoffnung auf einen hochkarätigen Endspurt beider Mannschaften. Die GRIZZLYS arbeiteten sich zwei Satzbälle zum 22:24 heraus agierten in der Folge jedoch unglücklich. Auch weitere Satzbälle konnten sie nicht nutzen. Das sollte sich rächen. Die United Volleys nutzen ihren ersten Satzball in Durchgang Nummer 4 zum 31:29 Endstand und gewannen die Partie damit mit 3:1. Zum MVP auf Giesener Seite wurde Libero Milorad Kapur gewählt.

Den Volleyballern aus Giesen bleibt keine Zeit um sich mit der Niederlage gegen eines der Top-Teams der Bundesliga zu beschäftigen. Bereits am kommenden Samstag geht es für die Helios GRIZZLYS in der Bundesliga gegen ein starkes Team weiter, denn dann spielt das Team von Itamar Stein in der Hildesheimer Volksbank-Arena Hildesheim gegen die SWD powervolleys Düren.

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige