Zum Inhalt springen

Verkehrsunfall im morgendlichen Berufsverkehr sorgt für erhebliche Behinderungen

Am heutigen Morgen, gegen 07:00 Uhr, kam es in der Ortsdurchfahrt Wesseln zu einem Verkehrsunfall, der für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgte. Der 23jährige Fahrzeugführer eines Pkw BMW befuhr die Detfurther Straße aus Rtg. Gr. Düngen kommend in Rtg. Bad Salzdetfurth. Im Verlauf einer Rechtskurve kam der Pkw BMW auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen. Zu diesem Zeitpunkt kam dem 23jährigen aus der Gem. Holle ein Kleintransporter entgegen. Dieser war mit einem 23jährigen und einem 19jährigen einer Firma aus dem Stadtgebiet Bad Salzdetfurth besetzt.

Der Pkw BMW geriet im weiteren Verlauf in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Kleintransporter Mercedes Benz zusammen.

Beide Fahrzeuge blieben erheblich beschädigt und nicht fahrbereit auf der Fahrbahn stehen. Die Insassen des Kleintransporters wurden in Folge des Verkehrsunfalls leichtverletzt.

Der 19jährige Fahrzeugführer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Hildesheim verbracht.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 15.000 Euro, wobei am Pkw BMW ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein dürfte.

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Da aus einem der Fahrzeuge Betriebsstoffe ausgelaufen waren, kamen auch die ehrenamtlichen Helfer der Ortsfeuerwehr Wesseln-Detfurth zum Einsatz. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten machten eine zeitweise Vollsperrung der Detfurther Straße erforderlich. Dieser Umstand führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Gegen 08:15 Uhr waren alle Arbeiten abgeschlossen und die Fahrbahn wieder vollständig für den Verkehr freigegeben.

web/ots
Foto: Celler Presse

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.