Unfall ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss verursacht und weggefahren

HILDESHEIM. Am frühen Samstagabend (11.05.2019) verursachte ein 33-jähriger Mann aus Hildesheim in der Theaterstraße einen Verkehrsunfall, bei dem er zwei geparkte Pkw beschädigte. Er entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Kurze Zeit später wurden im Rahmen einer Fahndung sowohl der 33-jährige als auch die 35-jährige Halterin des Fahrzeugs, die bei dem Unfall auf dem Beifarersitz saß, angetroffen. Wie sich herausstellte, ist der 33-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem stand er unter dem Einfluss von Betäubunsmitteln. Zuletzt wurden bei beiden Personen Dokumente aufgefunden, die zur Mittagszeit bei einem Pkw-Aufbruch in der Katharinenstraße entwendet wurden.

Den Ermittlungen zufolge ereignete sich der Unfall in der Theaterstraße gegen 18:20 Uhr. Demnach war der 33-jährige mit einem schwarzen Opel in Richtung Steingrube unterwegs. Dabei soll ihm ein anderes Fahrzeug entgegengekommen sein. Der 33-jährige soll dann nach rechts ausgewichen sein, wobei er mit einem Volvo und einem VW kollidierte, die am rechten Straßenrand geparkt waren. Dabei fiel die vordere Stoßstange des Opel ab. In dem Opel saß neben dem 33-jährigen eine weibliche Person auf dem Beifahrersitz. Wie sich später herausstellte, handelte es sich dabei um die 35-jährige Halterin des Fahrzeuges. Nach dem Unfall stiegen beide Personen aus, sammelten die abgefallene Stoßstange ein, luden sie in ihr Fahrzeug und fuhren davon. Der Unfallhergang wurde durch mehrere Zeugen beobachtet.

Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 20.000 Euro.

Die Polizei leitete nach Bekanntwerden der Unfallflucht eine Fahndung nach dem Opel ein. Gegen 18:40 Uhr wurden das Fahrzeug und die beiden Insassen in der Von-Emmich-Straße festgestellt.

Wie sich herausstellte, ist der 33-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem ergab ein durchgeführter Test, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dem Mann wurde später eine Blutprobe entnommen.

Bei den Personen wurden zudem mehrere persönliche Dokumente eines 31-jährigen Mannes aus Hildesheim aufgefunden. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass diese bei einem Pkw-Aufbruch abhandengekommen sind, der sich am 11.05.2019, zwischen 12:00 und 13:00 Uhr, in der Katharinenstraße ereignet hat. Dabei wurde an einemPeugeot 308 die Scheibe an der Beifahrerseite zerstört und eine Tasche aus dem Fußraum entwendet, in der sich die persönlichen Dokumente des Geschädigten befanden.

jpm/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.