Fotovortrag „Hinfahren statt wegsehen – Drei Wochen Geflüchtetenhilfe in Südeuropa“

HILDESHEIM. Niklas Kemper, Jonathan und Merlin Thurow haben gemeinsam mehrere Wochen ihrer Semesterferien im Roya Valley an der französisch-italienischen Grenze verbracht, um Geflüchtete vor Ort mit dem Nötigsten (Essen, Trinken, Kleidung, Ruhe) zu versorgen. Wie ist die Situation im Jahre 2019 an den europäischen Grenzen? Welche Auswirkungen hat die neue faschistische Salvini-Regierung in Italien auf das Leben Geflüchteter? Ist Frankreich mit ihrem „neuen starken Mann“ Macron wirklich so offen und liberal? Und vor allem: Was kann ICH tun, um den Menschen vor Ort zu helfen?

Diese und viele weitere Fragen soll die Präsentation mit klären und die Erfahrungen in einem 90-minütigen Fotovortrag geteilt werden.

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, den 24. Mai 2019, ab 19 Uhr in der Kulturfabrik Löseke e.V., Langer Garten 1, 31137 Hildesheim, Seminarraum 1. Stock

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.