Startschuss für die archäologischen Voruntersuchungen des zweiten Abschnitts am Wasserkamp

HILDESHEIM. Am kommenden Montag, den 20. Mai 2019 beginnen die archäologischen Voruntersuchungen des zweiten Untersuchungsabschnitts am Wasserkamp.

In mehreren Teilabschnitten wird die Hauptfläche des Wasserkamps südlich des Südfriedhofs untersucht. Wie bereits bei der ersten Voruntersuchung der Friedhofserweiterungsfläche wird auch hier eine Tiefbaufirma gemeinsam mit Archäologen den Oberboden des Untersuchungsgebietes in einem streifenförmigen Raster abtragen, um in der darunterliegenden Erdschicht nach archäologischen Befunden zu suchen. In Abhängigkeit zur Witterung werden die Arbeiten etwa fünf bis sechs Monate dauern. Die aus der Untersuchung gewonnen Erkenntnisse bilden eine wichtige Grundlage für den politischen Grundsatzbeschluss über die Realisierung des potentiellen Entwicklungsgebiets, welcher zum Ende des Jahres angestrebt wird.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.