Weihnachtsoratorium mit Jazzresonanzen – Barock und Jazz im Dialog

HILDESHEIM. Das Weihnachtsoratorium, – diesmal als „Weihnachtsoratorium mit Jazz-Resonanzen“. Eine neue Begegnung mit Bach. Statt eines Barockorchesters übernehmen die 9 Saxophone des Ensembles „Westfälische Saxophoniker“ die Orchesterbegleitung. Dabei bleiben die Orchester- und Chornoten sowie die Solistenpartien notengetreu erhalten. Aber an verschiedenen Stellen des Werkes verlassen die Saxophone und die Solisten den Originalklang und begeben sich auf einen jazzigen Ausflug über das jeweilige Arien- oder Chorthema. Nach einigen Minuten kehrt der Jazzklang dann zurück zum Bachoriginal und weiter geht es mit dem Werk. Barock und Jazz im Dialog.

Mit dieser Version des populären und oft traditionell aufgeführten Werkes entsteht ein neuer Höreindruck, der damit auch einen frischen Zugang zu der Musik dieses Meisterwerkes ermöglicht. Wer Lust hat, dabei zu sein, ist herzlich zur Teilnahme eingeladen. Die besteht aus zwei Vorbereitungs-Wochenenden und einem Konzert im Kloster Mariensee (bei Neustadt/Rbg.) am 2. Advent und dem Konzert in der St. Pankratius Bockenem am 3. Advent. Dort gemeinsam mit der Kantorei.

Vorbereitungs-Wochenenden: 26./27.Oktober und 16./17.November, dann bereits mit den Saxophonikern, jeweils samstags 10–19 Uhr und sonntags 10–16 Uhr in der Musikschule Hildesheim.

Haupt- und Generalprobe sind dann am 7. Dezember 14 – 20 Uhr in Hildesheim.

Interessierte melden sich formlos per Email bei der SingAkademie und bekommen dann weitere Informationen. Adresse: vorstand@singakademie-niedersachsen.de

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.