Öffentliche Abstimmung zur Bewerbung „Kulturhauptstadt Europas 2025″

HILDESHEIM. Am Mittwoch, 28. August, wird von 18 bis 20 Uhr auf dem Burgberg (historische Bezeichnung „Auf dem Roden“) in Bad Salzdetfurth vom Rat der Stadt Hildesheim, vom Kreistag und allen Räten der Kommunen des Landkreises Hildesheim über die Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas 2025 öffentlich abgestimmt. Die Veranstaltung ist ein besonderes Ereignis an einem Ort mit historischer Relevanz: Auf dem Roden tagte von 1232 bis ins 16. Jahrhundert der Landtag des Fürstentums Hildesheim unter freiem Himmel.

Die Städte Hildesheim und Bad Salzdetfurth greifen nun gemeinsam diesen Ort auf, um der Bewerbung einen einmaligen Rahmen zu geben. Alle 19 Räte werden vor Ort einzeln aufgerufen, um ihre Zustimmung oder Ablehnung für die Abgabe der Bewerbung am 30. September öffentlich mitzuteilen. Die Aktion unterstreicht die Entscheidung, dass sich die Stadt gemeinsam mit dem Landkreis bewirbt – einem sehr wesentlichen Aspekt für das Projekt und die Zukunft der Region. Als inhaltliche Grundlage für die Entscheidung wurde am 7. Juni eine Ratsvorlage veröffentlicht, die die Hauptziele und -inhalte der Bewerbung unter Berücksichtigung der kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Effekte, sowie die Finanzierung der Planung und Durchführung des Kulturhauptstadtjahres darlegt.

Umrahmt wird der offizielle Teil der Veranstaltung von Live-Musik vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bodenburg, dem Jugendprojekt „Each One Teach One“, dem Fanfarenzug Luiersburg Harsum sowie der Band Makatumbe. Moderiert wird die Veranstaltung von Nicole Pohnert (Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim). Speisen und Getränke werden zum Selbstkostenpreis angeboten.

Auf dem Burgberg stehen leider keine Parkplätze zur Verfügung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzen bitte den eingerichteten Shuttle-Service vom Busparkplatz In der Masch oder alternativ den Parkplatz am Solebad. Der Burgberg ist von dort aus fußläufig zu erreichen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen kostenlosen Bustransfer vom Ratsbauhof aus in Hildesheim in Anspruch zu nehmen. Eine vorherige Anmeldung im Büro des Oberbürgermeisters unter Telefon 05121 301-1021 oder per Mail unter ob-buero@stadt-hildesheim.de ist zwingend erforderlich. Unter diesen Kontakten sind auch nähere Informationen erhältlich.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.