Sanierung B1-Brücken

HILDESHEIM. Bis zum 14. November erfolgen die Vorarbeiten zur Sanierung (Betoninstandsetzung und Fahrbahnsanierung) der Brückenbauwerke über die Innerste und die Schützenwiese im Zuge der B1. Dafür ist derzeit eine Fahrspur stadtauswärts sowie die Zufahrt zur Straße Am Pferdeanger gesperrt. Eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert.

Ab dem 14. November wird zusätzlich auch stadteinwärts ein Fahrstreifen gesperrt, die Zufahrt in den Pferdeanger wird dann wieder möglich sein, die Ausfahrt nicht. Bis zum 28. November werden im ersten Bauabschnitt die Überfahrten auf der Mittelinsel hergestellt. Danach beginnt im zweiten Bauabschnitt die eigentliche Instandsetzung im nördlichen Bereich der beiden Brücken. Der Verkehr wird über den südlichen Bereich jeweils in beide Fahrtrichtungen auf einer Länge von etwa 350 Meter einspurig fließen. Während der Baumaßnahme wird der Parkplatz an der Schützenwiese als Baustofflager genutzt und mit einem Haltverbot beschildert. Bis Ende 2020 soll die Sanierung abgeschlossen sein.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.