Social work meets Soziale Arbeit

HILDESHEIM. Weltweit lebt die Soziale Arbeit davon, Brücken zwischen Menschen und Kulturen zu bauen. An der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen am Standort Hildesheim trägt hierzu Prof. Dr. Oliver Kestel mit seinem US-amerikanischen Online-Seminar bei. Bei dem Webinar im Masterstudiengang „Soziale Arbeit im internationalen und interkulturellen Kontext” präsentieren Lehrende aus den USA, per Internet zugeschaltet, die Besonderheiten der Sozialen Arbeit in den USA. Inhaltlich widmeten sich dieses Semester Dr. Denise Ellis (emeritierte Professorin an der Kean University, New Jersey und die Sozialarbeiterin Heather Rizzo ganz den Themen Human Rights, Social Rights und Social Work.

Die Studentinnen hörten gebannt den Ausführungen von Dr. Denise Ellis zu.
Die Studentinnen in Hildesheim kommunizierten direkt mit den Dozentinnen aus New Jersey per Webcam und Konferenzmikrofon.

Dr. Ellis gab einen Überblick über die Problem- und Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit in den USA. Dabei behandelte sie unter anderem das Gesundheits- und Pflegesystem, die Migration, die liberalen Waffengesetze sowie Rassismus und Meinungsbildung in den USA. Heather Rizzo ergänzte zusätzliche Hintergründe. Hierbei traten die Dozentinnen immer auch direkt mit den Studierenden in den Dialog. Damit sich beide Seiten auch über die tausenden Kilometer an Distanz und eine Zeitverschiebung von sechs Stunden zwischen der US-Ostküste und Hildesheim gegenseitig sehen und hören konnten, kamen Kameras, Mikrofone und die Software Adobe Connect zum Einsatz.

Seit 2014 veranstaltet HAWK-Professor Dr. Oliver Kestel mit seinen Studierenden Online-Vorlesungen in Zusammenarbeit mit der Kean University in den USA.
Dr. Denise Ellis und Heather Rizzo von der Kean University erklären, online zugeschaltet, die Hauptproblemfelder der Sozialen Arbeit in den USA.

Ihre Premiere feierte die Veranstaltung mit digitaler Lehre aus der Ferne bereits im Jahr 2014. Die Kooperation schloss Prof. Dr. Kestel bereits 2013. Damals fand er im Rahmen des Masterstudiengangs heraus, dass die Kean University ebenfalls einen internationalisierten Masterstudiengang der Sozialen Arbeit anbot. Hierbei kam er auch mit Dr. Ellis zunächst per E-Mail und dann in persönlichen Treffen in New Jersey und in Hildesheim ins Gespräch.

Nach der aktuellen Veranstaltung zeigten sich die Studierenden und die US-Dozentinnen höchst zufrieden mit dem Austausch. Dr. Kestel freut sich bereits auf die nächste Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen in den USA.

Weitere online-Vorlesungen im Rahmen der Master-Seminare von Dr. Kestel finden in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Pädagogischen Universität Omsk (Russische Föderation), der Universität Kaunas (Litauen) sowie jüngst mit der Universität Triest (Italien) statt.

Florian Klan
Fotos: Florian Klan

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.