Anja Terhorst wird neue Finanzdirektorin des Bistums Hildesheim

HILDESHIEM. Die Nachfolgerin für den scheidenden Finanzdirektor Helmut Müller steht fest. Zum 1. März 2020 wird Anja Terhorst ihren Dienst als neue Leiterin der Hauptabteilung Finanzen im Bischöflichen Generalvikariat Hildesheim antreten. Ihre Amtseinführung sowie die gleichzeitige Verabschiedung Müllers, der nach 37 Jahren im Dienst des Bistums Hildesheim in den Ruhestand wechselt, ist für den 6. März 2020 vorgesehen.

Die 49-Jährige ist gegenwärtig Leiterin des Grundsatzreferates des Landesliegenschaftsfonds im niedersächsischen Landesamt für Bau und Liegenschaften. Davor war sie ab 2009 in verschiedenen leitenden Funktionen in der Oberfinanzdirektion Hannover, dem niedersächsischen Finanzministerium und der Oberfinanzdirektion Niedersachsen tätig.

In den Jahren 2002 bis 2008 arbeitete Anja Terhorst für das Staatliche Baumanagement Lingen und das Staatliche Baumanagement Osnabrück-Emsland, in beiden Einrichtungen als Leiterin der Geschäftsstelle. Ihre erste Erfahrung als Führungskraft machte sie im Staatshochbauamt Hannover I, für das sie in den Jahren 1996 bis 2002 aktiv war. In diese Zeit fallen Aufgaben als Sachgebietsleiterin im Fachbereich Betriebstechnik und als Controllerin.

Anja Terhorst wuchs im Emsland auf und absolvierte ab 1995 ein Maschinenbaustudium an der Fachhochschule Hannover, ehe sie sich als Bauinspektor-Anwärterin in der Fachrichtung Maschinen- und Elektrotechnik bei der Oberfinanzdirektion Hannover für den gehobenen Dienst ausbilden ließ.

„Für uns war es sehr wichtig, die Leitung der Hauptabteilung Finanzen wieder mit einer erfahrenen Führungskraft zu besetzen. Anja Terhorst hat in ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn in unterschiedlichen Positionen Leitungsverantwortung wahrgenommen und tut das auch jetzt als Referatsleiterin. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr“, sagt Generalvikar Martin Wilk.

Bistum Hildesheim in Kürze:
Das Bistum Hildesheim, gegründet 815, ist eine der ältesten Diözesen Deutschlands und umfasst mit seinen 30.000 Quadratkilometern weite Teile Niedersachsens sowie Bremen-Nord und Bremerhaven. Es ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und als kirchlicher Seelsorge- und Verwaltungsbezirk in 17 Dekanate und 119 Pfarrgemeinden gegliedert. Im Bistum Hildesheim leben rund 592.000 Katholiken. Sie bilden in fast allen Regionen der Diözese eine Minderheit (Diaspora). Geleitet wird das Bistum von Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ. Bischofskirche ist der Mariendom in Hildesheim.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.