Seniorin durch angeblichen Schmuckankäufer bestohlen

HILDESHEIM. Um die Mittagszeit des 04.12.2019 erschlich sich ein unbekannter Täter Zugang in das Haus einer älteren Frau in der Agnes-Miegel-Straße in Hildesheim. Nachdem der Unbekannte wieder war, bemerkte die Frau das Fehlen einiger Schmuckstücke.

Nach vorliegenden Erkenntnissen klingelte der unbekannte Täter gegen 12:00 Uhr das erste Mal an der Tür der Frau und äußerte, Schmuck und alte Gegenstände aufkaufen zu wollen. Da seitens der Dame kein Interesse bestand, ging der Mann zunächst wieder. Gegen 13:00 Uhr erschien er erneut an der Tür der Seniorin. Diesmal wurde ihm Einlass gewährt. Im Anschluss ließ sich der Mann einige Gegenstände zeigen und kaufte schließlich Schmuck, welchen er auch bezahlte.

Erst nachdem der Mann wieder weg war, kamen der 85-jährigen Zweifel. Bei einer Nachschau in dem Behältnis, auf welches der Unbekannte während seines Aufenthalts Zugriff hatte, stellte sie das Fehlen mehrerer Schmuckstücke im Wert eines vierstelligen Betrages fest.

Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden:

  • 35-45 Jahre alt
  • 195-190 cm groß
  • Hochdeutsche Mundart
  • Dunkle, mittellange Haare
  • Dunkler Parka
  • Helle Turnschuhe

Zeugen, denen die Person eventuell aufgefallen oder bei denen der Mann ebenfalls vorstellig geworden ist, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 mit der Polizei Hildesheim in Verbindung zu setzen.

jpm/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter