Blutspender wird zum 125. Mal zur Ader gelassen

HILDESHEIM. Franz Faupel spendete beim heutigen Blutspendetermin des Roten Kreuzes Hildesheim im DRK-Zentrum zum 125. Mal in seinem Leben Blut. Seit 40 Jahren nahm er die Spendetermine regelmäßig wahr und spendete allein schon über 60 Liter Lebenssaft.

Zu seinem ersten Spendetermin nahm ihn eine Arbeitskollegin mit in die Freiherr-vom-Stein-Schule, die damals noch als Spendelokal zur Verfügung stand.

Am jetzigen Spendelokal schätzt Faupel besonders die familiäre Atmosphäre im DRK-Zentrum und das liebevoll zubereitete Buffet.

Alle seine Blutspenden sind Faupel außerordentlich gut bekommen. Neben dem guten Gefühl, Mitmenschen geholfen zu haben, dient die Blutspende der Gesundheit des Spenders. Jede Blutspende wird eingehend untersucht, Auffälligkeiten werden dem Spender schriftlich mitgeteilt.

Im Namen des DRK bedankte sich Angela Brede vom Arbeitskreis „Blutspende“ und Sabine Engelke vom Roten Kreuz Hildesheim bei Faupel.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.