Anzeige

Einbruchdiebstähle aus Werkstätten

HILDESHEIM. Zwischen dem 04.02.2020 und dem 05.02.2020 kam es in Hildesheim zu zwei Einbrüchen in Werkstätten.

In der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 08:00 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter durch das gewaltsame Öffnen einer Tür Zutritt in das Gebäude eines Fahrzeugaufbereitungsbetriebes in der Herbert-Quandt-Straße. Aus den Räumlichkeiten wurden hochwertige Werkzeuge und Kfz-Zubehör entwendet. Der Schaden wird mit einem unteren, vierstelligen Betrag beziffert.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich zwischen 17:10 Uhr und 07:20 Uhr in der Straße Kennedydamm. Unbekannte Täter drangen über eine Dachluke in einen Kfz-Betrieb ein. Im Inneren wurden drei zur Reparatur abgestellte Pkw beschädigt. Zudem wurden weitere Türen aufgebrochen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen entwendeten die Täter Lebensmittel sowie Bargeld. Die Höhe des Schadens ist momentan unbekannt.

Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

jpm/ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige