TKJ-lerinnen Lily Wildhagen und Emily Pischke zählen zu Deutschlands Leichtathletikspitze

HILDESHEIM. Die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften der Altersklasse U20 in Neubrandenburg bildeten den Höhepunkt der Wintersaison in der Leichtathletik. Der TKJ Sarstedt war in diesem Winter zum ersten Mal mit gleich zwei Athletinnen vertreten – Emily Pischke und Lily Wildhagen hatten sich im Vorfeld für die Meisterschaft qualifizieren können.

Lily Wildhagen startete über die 60-Meter-Hürden-Distanz und gewann ihren Vorlauf souverän in 8,75 Sekunden. Auch den Zwischenlauf konnte Lily für sich entscheiden. 8,67 Sekunden bedeuteten Saisonbestleistung und die sichere Qualifikation für das Finale. Hier folgte eine weitere Steigerung: 8,65 Sekunden blieben für Lily stehen, die gleiche Zeit wurde für die Drittplazierte ausgegeben. Zum großen Pech von Lily waren die Zielbildauswerter jedoch der Meinung, dass im Tausendstelbereich noch ein Unterschied zwischen Platz drei und Platz vier auszumachen sei. Somit blieb für Lily ein sehr respektabler vierter Platz mit dem kleinen Wermutstropfen, Platz drei und damit eine weitere Medaille bei Deutschen Meisterschaften haarscharf verpasst zu haben.

Als zweite Athletin des TKJ Sarstedts ging Emily Pischke im Dreisprung an den Start. Obwohl noch der Altersklasse der U18 angehörend, erreichte sie in Neubrandenburg gegen die bis zu drei Jahre ältere Konkurrenz einen sehr guten 10. Platz. Dabei blieb sie mit ihrer Weite von 11,79 Metern nur knapp unter ihrer vor zwei Wochen aufgestellten Bestleistung von 11,82 Metern.

Ein Top-Ten Platz im älteren Konkurrenzfeld, eine extrem knapp verpasste Medaille und der Finaleinzug bei einer Deutschen Meisterschaft sind die überaus erfolgreiche Bilanz des Wochenendes in Neubrandenburg, auf die beide TKJ-lerinnen sehr stolz sein können. Für Emily ist die Hallensaison nun beendet, für Lily dagegen geht es nächste Woche noch nach Leipzig zur Hallen-DM der Erwachsenen.

Harmening

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter