Hilfe bei häuslicher Gewalt

HILDESHEIM. Nicht immer ist die Familie ein idyllischer Ort, an dem es allen gut geht. Angesichts der derzeitigen Ausgangsbeschränkungen wegen der Ausbreitung des Coronavirus weist das Hildesheimer Aktionsbündnis gegen Gewalt gegen Frauen auf Hilfsangebote hin. Das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen” unterstützt betroffene Frauen rund um die Uhr, anonym und in 18 Sprachen. Die Rufnummer lautet: 08000 116 016. Auch besorgte Menschen aus dem persönlichen Umfeld oder der Nachbarschaft von Betroffenen können sich an das Hilfetelefon wenden.

In Stadt und Landkreis Hildesheim sind folgende Beratungsstellen erreichbar:

Beratungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt (BISS) Telefon 05121 286081

Sozialdienst katholischer Frauen Telefon 05121 408821 bzw. 408823

Frauenhaus Hildesheim Telefon 05121 15 544

Wildrose – Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt Telefon 05121 402006

Opferhilfebüro Hildesheim Telefon 05121 968219 oder 968445 oder 05121 968348

Weitere Informationen sind bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim unter Telefon 05121 301 1901 oder per E-Mail unter gleichstellungsbeauftragte@stadt-hildesheim.de erhältlich.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter