Anzeige

Plakatierungen im Stadtgebiet

HILDESHEIM. In der Nacht von Montag, den 04.05.2020 auf Dienstag, den 05.05.2020 plakatierten unbekannte Personen eine Vielzahl von Zetteln und Plakaten an leerstehende Gebäuden verteilt im Stadtgebiet, u.a. in der Einumer Straße und Goschenstraße, in Hildesheim.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden in den Abend- und/oder Nachtstunden mindestens 30 Plakate in unterschiedlicher Form mit gleichem Inhalt an Hauswände und Fenster leerstehender Objekte angebracht. Teilweise hängen mehrere Plakate, DIN A4 Größe, an einer Fassade. An einem Wohn- und Geschäftshaus in der Fußgängerzone steht auf jedem Blatt nur ein Buchstabe, zusammen bilden sie eine Botschaft, die lautet: „Endlich Platz für einen Freiraum“. Auf anderen Plakaten sind längere Texte formuliert und ein Hinweis auf einen Blog namens „Freiräume Hildesheim“ wird gegeben.

Aufgrund der Vielzahl der Objekte und des Umstandes, dass die Plakate mit Klebstoff befestigt wurden, gehen die Ermittler davon aus, dass die Nacht- und Nebelaktion im Vorfeld geplant und möglicherweise von Bürgerinnen und Bürgern beobachtet wurde.

Zeugen, die Personen beim Plakatieren beobachtet haben sowie mögliche Geschädigte, bei denen die beschriebenen Plakate an die Hauswand oder Fenster angebracht wurden, mögen sich bitte bei der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 melden.

kri/ots

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige