Beratungen im Gesundheitsamt auch weiterhin nur auf Termin

Landkreis HILDESHEIM. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hildesheimer Gesundheitsamtes sind durch die Corona-Pandemie seit fast drei Monaten ununterbrochen im Einsatz und müssen viele zusätzliche und neue Aufgaben wahrnehmen. Ein Ende der Belastungen dort ist noch lange nicht abzusehen. Deshalb können dort die Belehrungen vor erstmaliger Ausübung einer Tätigkeit im Lebensmittelbereich ebenso wie die Beratung von Sexarbeiterinnen und die Beratung zu AIDS und weiteren sexuell übertragbaren Krankheiten bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung angeboten werden.

Termine für Belehrungen vormittags am Montag, Dienstag oder Freitag sowie nachmittags am Donnerstag können telefonisch unter der Rufnummer 05121-309 7361 oder per E-Mail an carola.hanke@landkreishildesheim.de, Termine für die Beratung von Sexarbeiterinnen am Donnerstag oder nachmittags am Freitag können telefonisch unter der Rufnummer 05121-309 7041 oder per E-Mail an maylin.reinecke@landkreishildesheim.de und Termine für die Beratung zu AIDS und weiteren sexuell übertragbaren Krankheiten vormittags am Montag oder nachmittags am Mittwoch können telefonisch unter der Rufnummer 05121-309 7171 oder per E-Mail an heide-marie.scheffel@landkreishildesheim.de abgestimmt werden.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter