Corona: Kulturelle Veranstaltungen jetzt mit bis zu 500 Personen

Landkreis HILDESHEIM. Ab Montag sind in Niedersachsen wieder insbesondere kulturelle Veranstaltungen mit wieder bis zu 500 sitzenden Besuchern möglich. In geschlossenen Räumen sind Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen, wenn und solange die Personen nicht auf ihren Plätzen sitzen. Dafür ist der Veranstalter verantwortlich; genauso wie für die Einhaltung der Mindestabstände und die Dokumentation von Namen, Anschriften und Telefonnummern aller Besucher.

Weiterhin verboten bleiben in Niedersachsen bleiben alle Zusammenkünfte in Vereins- und Freizeiteinrichtungen sowie alle öffentlichen Veranstaltungen. Veranstaltungen, Zusammenkünfte und ähnliche Ansammlungen von 1.000 oder mehr Personen sogar bis mindestens zum 31. Oktober. Diese Frist gilt auch – unabhängig von der Teilnehmerzahl – für alle Volksfeste, Kirmesveranstaltungen, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen- und Schützenfeste und ähnliche Veranstaltungen. Die Kreisverwaltung ist nicht befugt, hierzu Ausnahmegenehmigungen zu erteilen; die Veranstalter werden gebeten, von derartigen Anfragen abzusehen.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.