Anzeige

Goschenstraße: Baumschnitt zur Verkehrssicherung

HILDESHEIM. In der Goschenstraße vor St. Lamberti haben sich starke Äste eines etwa 80 Jahre alten, ortsbildprägenden Schnurbaumes am Wochenende so weit gesenkt, dass sie in den Straßenraum hineinragen und den Verkehr gefährden. Daher werden die Äste gerade vom städtischen Bauhof gekappt. Der Baum selbst ist vorgeschädigt und weist Fäulnis auf. In Kürze soll eine eingehende Untersuchung, bei der geprüft wird, ob sich der gesamte Baum möglicherweise neigt, Aufschluss darüber geben, ob der Baum erhalten werden kann oder nicht.

PR

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige