Mädchen mit Moped gesucht

HILDESHEIM. Zur Kulturhauptstadtbewerbung Hildesheims werden vier Filmtrailer aus der Provinz produziert. Jetzt sucht das Projektbüro nach Menschen, die mitspielen. Unter anderem eine junge Frau mit Moped.

Fünf Briefkästen an einem Acker bei Sottrum: Das Projektbüro Hildesheim 2025 will mit seinen Trailern einen überraschenden Blick auf Stadt und Region werfen.

Fünf Briefkästen an einem Acker. Ein Junge, der an einer Bushaltstelle wartet. Eine Pantomimin – bewegungslos in der Fußgängerzone.

Auf den ersten Blick wird nicht viel passieren in den kleinen Filmszenen, die die Anachrom Filmproduktion für das Projektbüro Hildesheim 2025 Mitte Juli drehen wird. Und auf den zweiten Blick? „Uns war wichtig mit den Trailern einen humorvollen Blick auf die Provinz zu werfen“, sagt Thomas Harling, Leiter des Projektbüros. „Schließlich überrascht uns das Leben abseits der Metropolen jeden Tag – manchmal müssen wir nur etwas genauer hinschauen.“

Das gilt auch für die Suche nach Darstellerinnen und Darstellern. „In der Ferienzeit eine junge Frau mit Moped aufzutreiben – gar nicht so leicht“, erzählt Koko Lana Hörr, FSJlerin des Projektbüros, die sich um die Vorbereitungen für den Filmdreh kümmert. Derzeit werden noch eine junge Frau mit Moped (oder Führerschein) sowie ein Jugendlicher für die Szene in der Bushaltestelle gesucht, außerdem eine ältere Dame, die die Straße fegt.

Die Trailer für die Bewerbung Hildesheims zur Kulturhauptstadt Europas werden im August und September veröffentlicht und richten sich an ein internationales Publikum, als Drehtage sind der 21. und 22. Juli angesetzt. „Wer Lust hat, als Darstellerin oder Darsteller mitzuwirken, müsste sich zwei, drei Stunden Zeit nehmen“, sagt Max Balzer, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit beim Projektbüro Hildesheim 2025. „Allerdings werden die fertigen Szenen nur 30 Sekunden dauern und ohne Dialog auskommen. Deshalb suchen wir keine ausgebildeten Schauspielerinnen und Schauspieler, sondern Menschen, die zeigen, wie überraschend vielfältig Stadt und Region Hildesheim sind.“

Wer Lust hat, Teil des neuen Trailers zur Kulturhauptstadtbewerbung Hildesheims zu werden – vor oder hinter der Kamera – schreibt gerne an info@hildesheim2025.eu.

PR
Foto: Stadt Hildesheim

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.