Eine neue Corona-Virus-Infektion im Landkreis Hildesheim

HILDESHEIM/SARSTEDT/ALFELD. Im Landkreis Hildesheim gibt es eine neue bestätigte Corona-Virus-Infektion. Da jedoch eine Person in der Gemeinde Sibbesse nicht mehr infektiös ist, bleibt die Anzahl der aktuell Infizierten beim Stand von 18. Die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle liegt nunmehr bei 454. Genesen sind bereits seit Ausbruch 430, an COVID-19 verstorben sind 6 und mit COVID-19 verstorben sind 2.

Die 18 infizierten Personen verteilen sich auf folgende Regionen:

Hildesheim:
31137: 6 Person (+1)
31134: 3 Personen
31139: 1 Person
Sarstedt: 3 Personen
Gemeinde Sibbesse: 3 Personen (-1)
Stadt Alfeld (Leine): 2 Personen

Alle Angaben unter:
https://experience.arcgis.com/experience/6500ecc9eb654f6797c0bf32d5045f1d

Bei allen medizinischen Fragen zum Corona-Virus:

Wenden Sie sich telefonisch an Ihre Hausärztin bzw. Ihren Hausarzt oder rufen Sie außerhalb der Sprechzeiten Ihrer Hausarztpraxis unter 116 117 den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, z.B. wenn Sie die Sorge haben, sich mit Sars-CoV-2 infiziert zu haben.

Reiserückkehrer aus Risikogebieten lt. RKI

Wenn Sie aus einem der vom RKI aufgeführten Risikogebiete einreisen (wollen), müssen Sie sich unverzüglich beim Gesundheitsamt melden unter Tel. 05121 309-7541 oder unter gesundheit@landkreishildesheim.de . Sie erhalten dann Hinweise zu der von Ihnen einzuhaltenden häuslichen Quarantäne.

Infohotline des Landesgesundheitsamts:

0511 4505555 (Montag bis Donnerstag 8 Uhr bis 12 Uhr und von 13 Uhr bis 16 Uhr, freitags 9 Uhr bis 12 Uhr)

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.