Anzeige

Unbekannte Person spendet 4000 Euro an Bistum und Priesterseminar

HILDESHEIM. Eine unbekannte Person hat 4000 Euro gespendet, die je zur Hälfte dem Bistum Hildesheim und dem Hildesheimer Priesterseminar zugutekommen sollen. Weihbischof Heinz-Günter Bongartz fand das Geld am gestrigen Sonntagmorgen im Briefkasten seines Wohnhauses am Hildesheimer Domhof.

Ein Briefumschlag mit 2000 Euro war mit dem Wort Bistum beschriftet, ein weiterer mit ebenfalls 2000 Euro mit dem Wort Priesterseminar. „Das war wirklich eine große Überraschung für mich, als ich das gesehen habe. Ich finde diese außergewöhnliche Unterstützung in diesen Zeiten sehr berührend. Im Namen unserer Diözese möchte ich mich für die anonyme Spende sehr herzlich bedanken. Wir werden darüber beraten, wie wir das Geld in einem guten Sinne einsetzen können“, sagt Weihbischof Heinz-Günter Bongartz.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine unbekannte Person für eine Institution des Bistums Hildesheim einen hohen Geldbetrag gespendet hat. Während der Karwoche im April 2018 hatte ein Küster 10.000 Euro, verpackt in zwei Briefumschläge, in einer Spendenstele des Hildesheimer Doms gefunden. Die anonyme Zuwendung hatte dem Erhalt der Bischofskirche gegolten.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige