Entscheidung zur „Kulturhauptstadt Europas“: Mitfiebern im Public Viewing

HILDESHEIM. Am Mittwoch, 28. Oktober, wird bekannt gegeben, welche deutsche Stadt 2025 Kulturhauptstadt Europas wird. In Hildesheim lässt sich die entscheidende Pressekonferenz in einem Public Viewing auf dem Platz an der Lilie verfolgen. Der Freundeskreis Kulturhauptstadt Europas 2025 Stadt und Region Hildesheim e.V. und das Projektbüro Hildesheim 2025 laden herzlich ein zur Live-Übertragung der Pressekonferenz, auf der die Kulturhauptstadt Europas 2025 in Deutschland durch die Jury-Vorsitzende Sylvia Amann bekannt gegeben wird.

Am 28. Oktober wird die Entscheidung, welche Stadt in Deutschland den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ tragen darf, auf dem Platz an der Lilie übertragen. Überbordend war die Begeisterung bereits im letzten Jahr beim Public Viewing auf dem Marktplatz, als Hildesheim es auf die Shortlist des Wettbewerbs schaffte.

Die Pressekonferenz wird im Livestream übertragen am Mittwoch, 28. Oktober, auf dem Platz an der Lilie, Marktstraße 22, 31134 Hildesheim. Der Eintritt ist frei, Plätze begrenzt. Eine Voranmeldung an w.wrede-olberg@stadt-hildesheim.de (Wiebke Wrede-Olberg) ist notwendig. Einlass: 11.45 Uhr.

Ab 12.15 Uhr wird es ein kurzes Warm-Up mit Protagonist*innen der Hildesheimer Bewerbung geben. Um 13 Uhr wird die Pressekonferenz der Kulturstiftung der Länder mit einer kurzen Liveschaltung in die fünf Bewerberstädte starten. Die Entscheidung, welche deutsche Stadt den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ tragen darf, wird gegen 13.40 Uhr bekannt gegeben.

Die Pressekonferenz lässt sich auch auf der Facebookseite des Projektbüros Hildesheim 2025 (https://www.facebook.com/hildesheim2025) verfolgen. Der Kulturstream (www.kultur-stream.live) wird die gesamte Veranstaltung auf dem Platz an der Lilie im Livestream begleiten.

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an Max Balzer, m.balzer@stadt-hildesheim.de, 0162 / 107 39 78.

PR
Foto: Archivfoto 2019

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie zudem an der Kategorie "Anzeige".