Falsche Handwerker stehlen Bargeld

HILDESHEIM. Am 16.10.2020 läutete ein unbekannter Mann gegen 14:30 Uhr an einer Wohnungstür einer Seniorin in der Schillerstraße in Hildesheim und teilte mit, dass es Probleme mit der Heizungsanlage gebe und er die Wohnung überprüfen müsse. Der Täter ging durch die Zimmer und verließ die Räumlichkeiten noch bevor die Geschädigte bemerkte, dass ihre Geldbörse mit Bargeld verschwunden war.

Der Polizei liegt die folgende Täterbeschreibung vor:

  • etwa 185 bis 190cm groß
  • schlank
  • zw. 40 und 50 Jahre alt
  • dunkel gekleidet

Eine ähnliche Tat ereignete sich im Bischofskamp in Hildesheim. Ein unbekannter Täter klingelte am 17.10.2020, gegen 13:00 Uhr, an einer Wohnungstür und gab sich gegenüber den Senioren als Heizungstechniker aus. Er teilte den Wohnungsmietern mit, dass es in dem Nachbarhaus zu einem Wasserrohrbruch gekommen sei und er nun die Wände sowie die Heizung der Wohnung überprüfen müsse.

Während der angeblichen Kontrolle war der Unbekannte kurzzeitig nicht im Sichtfeld der Senioren und entwendete eine Geldbörse. Anschließend gab er an, dass alles in Ordnung sei und verließ die Wohnung. Im Anschluss wurde der Verlust der Geldbörse mit Inhalt festgestellt.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

  • schlanke Statur,
  • europäisches Erscheinungsbild,
  • ca. 185 cm groß,
  • kurze dunkle Haare mit ca. 1/3 grau meliertem Haar,
  • Er war bekleidet mit einer grauen Fleece-Jacke, einer blauen Jeans und Turnschuhen.

Am Sonntag, 18.10.2020, wurde der Polizei Hildesheim ein gleichartiger Diebstahl angezeigt, der sich bereits am 16.10.2020 in der Ludolfingerstraße in Hildesheim zugetragen hatte.

Der unbekannte Täter gab sich als Handwerker aus, der ebenfalls aufgrund eines Wasserrohrbruches im Nachbarhaus die Wohnung der Geschädigten überprüfen müsse. Er gab der Frau ein Gerät in die Hand, welches sie an eine Heizung halten musste, während er unbeaufsichtigt die anderen Räume betrat. Nach der vermeintlichen Kontrolle verabschiedete er sich und verließ die Wohnung mit dem Bargeld aus dem Portemonnaie der Geschädigten.

Die Geschädigte beschrieb den Täter wie folgt:

  • 180 cm groß
  • Ca. 40 Jahre alt
  • Europäisches Erscheinungsbild
  • Hellbrauner Blouson
  • Jeans

Tipps: Lassen Sie nur dann Handwerker in die Wohnung, wenn Sie diese selbst bestellt haben oder Sie vom Vermieter angekündigt wurden.

Bleiben Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten.

Lassen Sie sich auch bei angeblichen Notfällen, zum Beispiel einem Wasserrohbruch, nicht drängen. Fragen Sie im Zweifel bei den Stadtwerken, beim Hausmeister oder bei einem Nachbarn nach.

Lassen Sie niemanden unbeaufsichtigt durch die Wohnräume gehen.

PR

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.





Anzeige