Anzeige

Rettung einer Katze aus Zwangslage

HILDESHEIM. Die Berufsfeuerwehr musste am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr zu einer Katzenrettung nach Ochtersum in die Schlesierstraße ausrücken. Vor Ort gestalte sich der Einsatz schwierig. Eine schwarze Hauskatze steckte in einem ca. 6 cm schmalen Schlitz zwischen zwei Garagen fest. Durch die Feuerwehr wurde versucht mit mehreren Hilfsmitteln die Katze aus ihrer Zwangslage zu befreien, leider Erstmal ohne Erfolg. Durch die Kollegen wurden dann mehrere Pflastersteine entfernt und ein Handbreiter Tunnel unter die Katze gegraben. Durch diese Maßnahme konnte der Überlebensraum des Tieres vergrößert werden und die Rettung führte zum Erfolg. Während der gesamten Maßnahme wurden die Kollegen von einer Tierärztin telefonisch Beraten. Nach der erfolgreichen Rettung wurde die Katze zur weiteren Behandlung in die Tierklinik nach Sarstedt gebracht.

PR
Fotos: Berufsfeuerwehr Hildesheim




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige