Anzeige

Holzdieb auf frischer Tat betroffen

HILDESHEIM. Einer Streifenbesatzung der Polizei Hildesheim fiel gestern Nachmittag (06.06.2021) ein Pkw auf, der auf einem Feldweg entlang der Wankelstraße stand. Bei einer Überprüfung trafen die Beamten anschließend auch auf den Fahrzeughalter, der gerade im Begriff war, mehrere Meter Holz in das Auto zu verladen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um Diebesgut, das zuvor von einer Baustelle im Daimlerring entwendet wurde.

Vorliegenden Erkenntnissen zufolge stammt das Holz von einer Baustelle, auf der gerade eine Werkhalle errichtet wird. Einige Bretter befanden sich bereits im geöffneten Kofferraum. Weitere Holzpakete lagen in einem daneben befindlichen Graben. Um das Diebesgut in seinem Pkw abtransportieren zu können, hat der 52-jährige Tatverdächtige es mittels einer Kreissäge bearbeitet.

Nach Aufforderung verbrachte der Mann die Bretter wieder dorthin, wo er sie zuvor entwendet hatte. Nach Abschluss aller erforderlichen Maßnahmen wurde der 52-jährige Hildesheimer entlassen.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein.

jpm/ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige