Anzeige

Europaweite Ein-Personen-Straßenblockaden gegen unzureichende Klimapolitik

HILDESHEIM. Am 12.06. werden europaweit hunderte Menschen alleine den Straßenverkehr blockieren, um ihre verzweifelte Angst vor der Klimakrise auszudrücken. Es ist die dritte Aktion dieser Art; auch in Hildesheim wird sich erstmals ein Mitglied von Extinction Rebellion beteiligen. Die Verzweiflung ist so groß, dass die Menschen bereit sind, sich als einzelne Person dem Straßenverkehr auszusetzen und eine Strafe zu riskieren.

Den persönlichen Grund für ihre Teilnahme an der Protestaktion mit dem Namen Rebellion of One (Rebellion der Einzelnen) werden die Menschen auf einem Schild am Körper tragen. Darüberhinaus werden sie Aussagen von Menschen aus dem globalen Süden auf einem weiteren Schild am Körper tragen, um auf deren jetzt schon existenziell bedrohliche Situation hinzuweisen.

WANN:
Samstag, 12.06.2021

WO:
deutschlandweit – neben Hildesheim, z.B. in Berlin, Hamburg, Dortmund, Stuttgart, Karlsruhe, Braunschweig, Freiburg, Lüneburg, Göttingen, Köln, uvm.
europaweit – neben Deutschland in Tschechien, Italien, Belgien, Niederlande und Frankreich

Ziel dieser Protestaktion zivilen Ungehorsams ist es, coronakonform – alleine und dennoch zusammen – auszudrücken, dass die Klimakrise ein Notfall ist, der nicht weiter ignoriert werden darf. Auch die Klimaziele von Europa sind nicht konform mit dem 1,5° C Limit von Paris, so Extinction Rebellion.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige