Anzeige

Nahbar 21 – Nächste Halbzeit

HILDESHEIM. Das Wahlkampfmotto des Wahlvorschlags der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) lautet »Nahbar 21«. Es ist ein Angebot zum offenen Diskurs der Wählerinnen und Wähler mit dem Direktkandidaten. Tatsächlich ist es überdies ein Brückenschlag in der Vorbereitung zur Bundestagswahl, denn Henry Kucz muss erst durch Abgabe der Unterstützungs unterschriften zugelassen werden.

Dabei ist die erste Etappe erfolgreich beendet worden. Über die Hälfte der notwendigen Unterschriften liegen dem Kreisverband Hildesheim bislang vor. Diese sind zwar noch nicht bestätigt worden, aber die zweite Halbzeit steht dem nach unmittelbar bevor.

„Ich habe sehr viele unglaublich nette Menschen im Wahlkreis Hildesheim kennenlernen dürfen. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen für die aufschlussreichen Gespräche“, berichtet Henry Kucz von seinen Eindrücken.
Politikverdrossenheit spielt dabei für ihn keine Rolle, denn jeder ist willkommen, seine Anliegen für „Nahbar 21“ einzu bringen.

„Natürlich muss ich mein Programm erklären, aber es darf doch kein statisches Abstraktum sein. Es soll mit Leben und neuen Ideen bereichert werden“, führt der gleichzeitige Kreisvorsitzende aus und strahlt dabei Zuversicht aus, die Form blätter fristgerecht einreichen zu können.

Weitere Information sind bei folgender Website erhältlich: www.oedp-hildesheim.de

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige