Anzeige

Nachtrag: Absturz eines Tragschraubers

HILDESHEIM. Am gestrigen Tag, 21.07.2021, stürzte ein Gyrocoter in der Nähe des Hildesheimer Flugplatzes aus bisher ungeklärter Ursache ab. Bei dem tragischen Unfall starben die zwei Insassen des Tragschraubers.

Vorliegenden Erkenntnissen zufolge handelte es sich um eine Flugstunde, die gegen 10:50 Uhr startete. Bei dem letzten Funkkontakt um 11:47 Uhr wurde dem Tower mitgeteilt, dass sie zur Landung ansetzen. Beim Ansetzen zum Landeanflug kam es zu einem sogenannten Luftzerleger. Hierbei lösten sich diverse Teile des Fluggerätes und wurden weitläufig verteilt. Dabei wurde u.a. ein Firmendach durch den Aufprall des Motors beschädigt. Außerdem wurde ein Rotorblatt auf das Feld zwischen der Landebahn und der Baurat-Köhler-Straße geschleudert.

Zum jetzigen Zeitpunkt wird ein Flugfehler ausgeschlossen.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige