Anzeige

Seniorenbeirat benötigt Verstärkung

HILDESHEIM. Aufgrund des Austritts zweier Mitglieder des Seniorenbeirats, ist dieser nicht mehr handlungs- und beschlussfähig. Somit ruht das Gremium bis zur Neuwahl 2022, da von einer früheren Wahl aus Gründen des Infektionsschutzes Abstand genommen wird. „Es wäre wichtig, wenn zur Neuwahl möglichst viele Seniorinnen und Senioren kandidieren, um sich ehrenamtlich für die Belange ihrer Altersgruppe einzusetzen“, wirbt Ulf Möhle (Stadt Hildesheim, Fachbereichsleiter Soziales und Senioren). Informationen und ein Kontakt für Bewerberinnen und Bewerber werden im Vorfeld der Neuwahl, die nach Möglichkeit im Frühjahr 2022 stattfinden soll, gesondert veröffentlicht.

Der Seniorenbeirat wurde 2007 erstmalig gewählt, besteht aus zwölf Mitgliedern, vertritt die Interessen der in der Stadt lebenden älteren Menschen ab dem 60. Lebensjahr, arbeitet unabhängig, ist konfessionell nicht gebunden und parteipolitisch neutral. Weitere Informationen sind unter www.hildesheim.de/seniorenbeirat erhältlich.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige