Anzeige

Audi-Fahrer verursacht Unfall – Polizei beschlagnahmt seinen Führerschein

Sep 20, 2021 ,

HILDESHEIM. Nachdem ein 33-jähriger Audi-Fahrer am Samstagnachmittag, 18.09.2021, in der Straße Münchewiese zunächst einen Mopedfahrer gefährdete und anschließend einen Unfall verursachte, beschlagnahmte die Polizei seinen Führerschein.

Vorliegenden Erkenntnissen zufolge soll der 33-jährige, gegen 16:30 Uhr, zunächst eine Kolonne aus drei Fahrzeugen, die auf der Münchewiese in Richtung Mastbergstraße unterwegs gewesen sei und an deren Spitze sich ein Moped befunden habe, mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit überholt haben. Nach dem Überholmanöver habe der Audi den 17-jährigen Mopedfahrer stark geschnitten, so dass es beinahe zu einem Zusammenstoß gekommen sei. Unmittelbar darauf sei der 33-jährige mit quietschenden Reifen nach rechts in eine Seitenstraße der Münchewiese abgebogen. Vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit kam das Fahrzeug im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrsschild.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 33-jährigen ein. Der Führerschein des Mannes wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim beschlagnahmt.

jpm/ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige