Anzeige

GRIZZLYS fahren als Underdog zum Saisonauftakt nach Berlin

GIESEN/BERLIN. Im ersten Spiel der Hauptrunde der Saison 2021/22 treffen die Helios GRIZZLYS Giesen am kommenden Mittwoch auswärts auf die Berlin Recycling Volleys. Das Team des französischen Trainers Cédric Enard gehört auch in diesem Jahr zu den Favoriten um die Meisterschaftskrone in der 1. Volleyball Bundesliga. Die neue Spielzeit startet für die GRIZZLYS in der Max-Schmeling-Halle in Berlin. In der letzten Saison hatten die GRIZZLYS sowohl das Auswärtsspiel mit 0:3 als auch das Heimspiel, wenn auch denkbar knapp, mit 2:3 verloren. Das Spiel gegen den amtierenden deutschen Meister am Mittwochabend läutet eine intensive Woche für die Helios GRIZZLYS Giesen ein, da am Wochenende gleich zwei Heimspiele folgen werden.

Beim traditionell ersten Wettbewerb der Saison, dem Volleyball Supercup, konnten sich die BR Volleys am vergangenen Samstag das erste Mal gegen die United Volleys aus Frankfurt durchsetzen und den ersten Titel sichern. Das Spiel endete mit einem klaren 3:0 (25:18; 25:19; 25:20) Sieg der Berliner. Somit konnten die BR Volleys bereits zum dritten Mal hintereinander den Supercup für sich entscheiden. Auffällig war eine stabile Annahme durch den neuen Libero Santiago Danani und eine gut aufgelegte Mitte durch Mittelblocker Jeffrey Jendryk und Nehemiah Mote. Vor allem aber überzeugte das eingespielte und spektakuläre Zusammenspiel zwischen Kapitän und Zuspieler Sergey Grankin und Diagonalspieler Benjamin Patch. Auf Grund der herausragenden Kadertiefe bei den Berlinern, können diese aktuell sogar den verletzungsbedingten Ausfall von den Stammspielern Timothée Carle, Anton Brehme und Samuel Tuia gut kompensieren,

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase sind die GRIZZLYS aus Giesen bereit für die neue Saison. Gleich 8 Spieler der vergangenen Saison konnten von Cheftrainer Itamar Stein gehalten werden, sodass die Basis der Mannschaft stabil bleiben konnte. Die vier Neuzugänge der GRIZZLYS haben die Mannschaft zudem punktuell verstärkt. Sascha Kucera, der Geschäftsführer der Giesener, äußerte sich bereits im Sommer, dass er ein gutes Gefühl mit der neuen Mannschaft hätte und dass das Team noch besser zusammenpasse als im letzten Jahr. Beim abschließenden Test der GRIZZLYS überzeugten sie gleich zwei Mal beim internationalen Testspiel gegen den belgischen Erstligisten aus Waremme. Die Mannschaft um Kapitän Hauke Wagner gewann beide Spiele mit 4:0. Trotz der bisher positiven Eindrücke der neuen Mannschaft der Helios GRIZZLYS ist das Team von Itamar Stein, Stefan Urbanek und Milan Hrinak der klare Außenseiter für das Auftaktspiel im Volleyballtempel der BR Volleys. Die GRIZZLYS können ohne Druck frei aufspielen und werden es den klar favorisierten Berlinern möglichst schwer machen, etwas Zählbares mit nach Hildesheim zu bringen.

Das Auswärtsspiel der GRIZZLYS wird am Mittwoch (Spielbeginn: 19:30 Uhr) kostenlos und LIVE auf www.twitch.tv/spontent_one gestreamt. Für Kurzentschlossene sind auch noch Tickets im Shop der BR Volleys verfügbar.

PR
Fotos: Albers, Scheffler

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige