Anzeige

Folk’n’Fusion 2021 – Garten Edition

HILDESHEIM. Das Folk’nFusion Festival findet vom 22.-24. Oktober im Garten des Trillke Guts statt Das Folk’n’Fusion 2021 im neuen Format: Die Pandemie setzt das diesjährige Festival komplett an die frische Luft. Inmitten des weitläufigen Gartens des Trillke Guts werden vom 22.-24. Oktober musikalische Fusionen gefeiert: Auf zwei Bühnen trifft World Fusion Disko auf Oriental Psych Rock und Bouzouki Surf auf Klezmer. Afro-Soul verbindet sich mit Ghanas Highlife und Hüpfburgjazz mit HipHop, Latin und folky Rotzcore.

Diese zehn (und weitere) Mitglieder vom Trillke e.V. und Eigenleben organisieren seit Anfang September das Folk’n’Fusion Festival im Trillke Gut. Links oben: Ulrike Wegener, Nico Möller, Nadine Hiller, Manuel Mane, Milan Zonneveld, Tine Kammer. Links unten: Frieda Himstedt, Max Himstedt, Christoph Kaling und Marc Bayer

„Dieses Jahr kommen bei den Konzerten besonders Jazz und Improvisationen zum Tragen. In den 14 Konzerten haben aber auch traditioneller Klezmer, Balkanfolk oder Afrobeats ihren Platz“, erklärt Nadine Hiller, Festivalleitung des Folk’n’Fusion 2021. „Wir versuchen auch dieses Mal einen Bogen vom Traditionellen zum Experimentellen zu schaffen.“

Auf den zwei Outdoor-Bühnen dabei sind Jembaa Groove, eine frisch gegründete Afro-Soul-Band aus Berlin, Embryo als Urgestein transkultureller Fusionen und Cherry Bandora mit orientalischem Psych-Rock und Turkish Delight. Außerdem sind zu Gast: Evelyn Kryger, Unshaped_Ahead, Douniah, Laíz & The Love Ambassadors, Z*F*E*X, Alü Diamusic, Susi Evans & Szilvia Czaranko, Masha Kashyna, der Halbe Hahn, Johann Sundermeier und Walter von Lingens Klangspielzelt u.a.

In diesem Jahr wird das Festival vom Trillke e.V. in Kooperation mit dem Eigenleben e.V. organisiert.

„Der Eigenleben e.V. will in Hildesheim tolle Kulturveranstaltungen auf die Beine stellen. Bei den Wallungen zum Beispiel haben wir einen ‚Open Space‘ zum Musikmachen und -hören angeboten, der super funktioniert hat.“ Christoph Kaling, Musiker und Mitglied bei Eigenleben wohnt im Trillke Gut. So ergab es sich, dass das Festival  zu einer Kooperation zwischen dem im Trillke Gut angesiedelten Trillke e.V. und dem Eigenleben e.V. wurde.

„Anfang September saßen wir mit den Leuten aus beiden Vereinen zusammen im Trillke-Garten und haben geschaut, ob wir das zusammen gewuppt bekommen. Und die einhellige Meinung war: Ja!“

Entstanden ist in der kurzen Zeit ein Programm mit einem Vibe von Welt – mit Konzerten, Djs, Jam-Sessions, Workshops und einem Mitmach- und Kreativspace. Für Kinder und Interessierte gibt es beim Workshop Kindertanzen bewegungsorientierte Lieder aus aller Welt zum Mitsingen und Tanzen. Der Kreativ-Parcour bietet eine Malstation und eine Spiel- und Sportkiste, außerdem können am Samstag Shaker gebastelt werden. Eigenes Musizieren ist möglich beim Percussion- oder Klangspielzelt-Workshop oder beim offenen Singkreis.

„Wir wollen, dass die Leute beim Festival nicht nur Konsument*innen sind, sondern auch selbst teilnehmen können, sei es beim Singen, im Klangspielzelt oder bei den Workshops“, erklärt Festivalleiterin Nadine Hiller. „Wir bieten ein Programm, das man hören, genießen und selbst gestalten kann. So kann Musik verbindendes Element für alle sein“, ist sich die angehende Kulturwissenschaftlerin sicher.
Das Folk’n’Fusion Festival lotet seit 16 Jahren >> transkulturelle Musikfusionen aus und versteht sich als Plattform für musikalische Begegnungen und kulturellen Austausch. Neben Konzerten von regionalen und internationalen Künstler*innen sind interaktive Programmpunkte wie Workshops, Kinderprogramm, Tanz, Session integraler Bestandteil des Festivals.

Leckere Speisen wie Falafel, Fatteh und Ofenkartoffeln kommen von der Kesha Niya Kitchen und dem Bistro Abu Adam, für Heißgetränke und andere Spezialitäten ist gesorgt.

Laub und Chillout, tagsüber und draußen, zu moderaten Preisen. Im Dunkeln leuchten gemütliche Chill-Out Zonen, Jurten und Zelte laden zur Begegnung und zum Musikgenießen ein.

Nadine Hiller (Festivalleitung): +49 1578 5557218

Cito Kaling (Programm): +49 1577 5794724

Milan Zonneveld (Programm): +49 176 98679324

Zeiten und Eintrittspreise:
Freitag, 22.10., 18-23 Uhr      10,-€, erm. 5,-€ /2,-€
Samstag, 23.10., 11-23 Uhr    20,-€, erm. 10,-€/5,-€
Sonntag, 24.10., 11-19 Uhr    20,-€, erm. 10,-€/5,-€

Festivalticket (3 Tage)           35,-€, 20,-€, 10,-€
Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt.

VVK unter https://folknfusion.org
Info: www.folknfusion.de

Der Eintritt zum Festival erfolgt nach der 3-G-Regel. Auch allen geimpften und genesenen Besucher*innen wird empfohlen sich vorab selbst zu testen. Eine Teststation wird vor Ort nicht angeboten. Das Festival findet coronabedingt im Freien statt, der Zutritt zum Haus ist in diesem Jahr nicht möglich.

Programm
Freitag, 22. Oktober 2021
18:00 Uhr Susi Evand & Szilvia Csaranko
19:30 Uhr Evelyn Kryger
20:30 Uhr Unshaped_Ahead  (Griechenland)

Samstag, 23. Oktober 2021
11:00 Uhr offener Singkreis
12:13 Uhr Kindertanzen
13-14 Uhr Workshop im Klangspielzelt
14-17 Uhr Shaker basteln (offenes Angebot)
15:00 Uhr Douniah, Laíz & The Love Ambassadors
16:30 Uhr Halber Hahn
17:30 Uhr Cherry Bandora
18:30 Uhr Minidisko – Kinder tanzen
20:00 Uhr Embryo
21:00 Uhr Johann Sundermeier

Sonntag, 24. Oktober
11:00 Uhr offener Singkreis
12-13 Uhr Kindertanzen
13-16 Uhr POIs basteln, anschließend Poi-Workshop
13:00 Uhr Alü Diamusic
14:00 Uhr Z*F*E*X
14-16 Uhr Schach Seepferdchen für Einsteiger*innen
17:00 Uhr Jembaa Groove
17:00 Uhr Minidisko – Kinder tanzen
18:00 Uhr Masha Kashyna

-> Keep warm & inspired |Bring deine Gummistiefel mit | Wetter ist kein Grund

Veranstalter:
Die Folk’n’Fusion Gartenedition wird veranstaltet vom Trillke e.V., in tatkräftiger Kooperation mit dem Eigenleben e.V.. Finanziert wird das Festival aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, der Friedrich Weinhagen Stiftung, der Kulturstiftung der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine und der Stadt Hildesheim.

Veranstaltungsort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim (Bus 3, 6, 103, 104 Waldquelle)
Informationen: www.folknfusion.de / facebook.com/folknfusion / instagram.com/folknfusion
Pressekontakt: Inka Steffens – Mail: inka.steffens@trillke.net

PR
Foto: Jan Felix Bergmann

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige