Anzeige

Alkohol- und Drogenkontrollen – Sicherheit im Straßenverkehr

Stadt und Landkreis HILDESHEIM. Am heutigen Tag, 06.12.2021, wurden mehrere Kontrollstellen an verschiedenen Orten in den Bereichen Sarstedt und Hildesheim zu unterschiedlichen Zeiten eingerichtet. Zudem kontrollierten Polizeibeamte bei sogenannten mobilen Kontrollen diverse Fahrzeugführer. Ein Zwischenergebnis gibt es schon jetzt.

Das Ziel solcher Kontrollen ist es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Im Jahr 2020 stiegen die alkoholbedingten Verkehrsunfälle von 91 auf 105 an. Bei allgemeinen Kontrollen stellten Polizeibeamte im vergangenen Jahr 304 Alkohol- und 260 Drogenfahrten fest.

Ab 04:30 Uhr zogen Beamte auf der B6 Höhe Kipphut sowie an der Kreuzung Helperder Straße in Sarstedt Fahrzeuge aus dem Verkehr und kontrollierten nicht nur die Fahrzeugführer, sondern auch ihre Fahrzeuge. Gegen 07:30 Uhr nahmen sie einen Standortwechsel vor und überprüften bis ca. 11:00 Uhr den Straßenverkehr in der Steuerwalder Straße in Hildesheim, in Höhe der dortigen Schule. Zudem waren mehrere mobile Polizeiteams im Bereich der Polizeiinspektion unterwegs und hielten aus dem fließenden Verkehr Pkw und Transporter an. Insgesamt wurden mehr als 200 Fahrzeuge und 70 Transporter genau unter die Lupe genommen. Dabei stellten die Kontrolleure 2 Fahrten fest, bei denen die Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol und drei unter dem Einfluss von Drogen standen. Zudem war bei zwei Fahrzeugen die Betriebserlaubnis erloschen. Die angehaltenen Fahrzeugführer zeigten überwiegend Verständnis für die morgendlichen Kontrollen auf dem Weg zur Arbeit.

Beamte der Inspektion Hildesheim sowie der Zentralen Polizeidirektion kontrollierten in der 2.Phase des Kontrolltages ab 13:30 Uhr Fahrzeuge an drei Standorten. Sie errichteten in der Senator-Braun- Allee, am Hohnsen und in der Steuerwalder Straße wie in der 1.Phase je eine Kontrollstelle. Insgesamt 170 Fahrzeuge wurden von den Polizeibeamten herausgewunken. Sie kontrollierten die erforderlichen Papiere, stellten die Fahrtüchtigkeit der Fahrer fest und schauten sich die fahrbaren Untersätze genau an. Bei den Kontrollen wurden zwei Verkehrsordnungswidrigkeiten dokumentiert, weil die Ladungen nicht vorschriftsmäßig gesichert waren. Zudem war bei vier Fahrzeugen die Betriebserlaubnis, u.a. wegen fehlendem Eintrag der Felgen, erloschen, ein Verstoß Kraftfahrzeugsteuergesetz wurde festgestellt und es wurden zwei Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Die Polizeibeamten kontrollieren bis in die Abendstunden. Es wird nachberichtet.

kri/ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige