Anzeige

Jahresabschluss gegen Düren – Gegen favorisierte powervolleys wollen die GRIZZLYS überraschen

HILDESHEIM. Die Helios GRIZZLYS Giesen kämpfen das letzte Mal in diesem Jahr um drei Punkte in ihrer Bärenhöhle, der Volksbank-Arena in Hildesheim. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr, die Partie wird ohne Zuschauer in der Halle ausgetragen werden. Ob bei den anstehenden Heimspielen im Januar Fans in der Arena zugelassen sein werden, steht aktuell noch nicht fest. Gegner am kommenden Samstag ist das Team aus Düren. Die SWD powervolleys Düren belegen aktuell den zweiten Rang in der Bundesligatabelle.

Am Mittwoch erst spielten die Niedersachsen Auswärts gegen die United Volleys Frankfurt. Das bedeutet für das Team von Itamar Stein eine kurze Regenerationszeit vor dem anstehenden schweren Heimspiel. Doch auch die Gäste aus Düren hatten in den letzten Wochen ein Marathonprogramm zu absolvieren. Sie spielten auf Grund der Teilnahme am CEV-Cup teilweise vier Partien in einer Woche und hatten außerdem mit krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Es wird sich also erst am Sonnabend zeigen, welches der beiden Teams ausgeruhter ins Spiel starten kann.

Das Hinspiel gegen die powervolleys verloren die GRIZZLYS deutlich mit 0:3 in der Arena Kreis Düren. Und auch beim anstehenden Duell nehmen die Niedersachsen eindeutig die Außenseiterrolle ein. Vielleicht ist es aber ein positives Omen, dass sich die Giesener in der vergangenen Spielzeit ein 3:2 gegen die Dürener erkämpfen konnten. Damals waren die Vorzeichen ähnlich und man verlor das Hinspiel in Düren wie in dieser Saison deutlich mit 0:3.

Die Dürener stehen momentan auf dem zweiten Tabellenplatz der 1. Volleyball Bundesliga mit 26 Punkten, während die GRIZZLYS lediglich 12 Punkte auf der Habenseite vorweisen können. Zuletzt verlor die Mannschaft von Chefcoach Rafal Murczkiewicz gegen den VfB Friedrichshafen deutlich mit 0:3. Ein Spieltag zuvor konnten sich die Powervolleys, aber im direkten Tabellenduell gegen die United Volleys Frankfurt mit 3:2 durchsetzen. „Mit Düren bekommen wir einen sehr starken und erfahrenen Gegner, der bis jetzt eine gute Saison spielt.  Wir werden viel Druck auf ihre Annahme ausüben müssen, damit sie ihre Angreifer nicht optimal in Szene setzen können. Wir wollen 2021 mit einem positiven Gefühl abschließen und das geht am besten mit einem Heimsieg! Nach dem Spiel haben wir ein paar freie Tage für eine dringend benötigte Regenerationspause, so dass die Batterien für den zweiten Teil der Saison aufgeladen werden können“, so GRIZZLYS-Coach Itamar Stein.

Die Dürener stehen gegen die GRIZZLYS unter Zugzwang um ihren Tabellenplatz halten zu können, nachdem die Frankfurter am Mittwoch gegen die Giesener vorlegten und mit 3:1 gewannen. Das Team um Kapitän Hauke Wagner kann am kommenden Samstag frei aufspielen und in ihrem gewohnten Umfeld möglicherweise für eine Überraschung sorgen. Hinter dem Einsatz von Außenangreifer Lorenz Karlitzek steht aktuell noch ein Fragezeichen. Aufgrund von Rückenproblemen konnte er in der vergangenen Woche nicht beim Auswärtsspiel der GRIZZLYS gegen Frankfurt dabei sein. Alle anderen Spieler des GRIZZLYS-Kader sind fit und stehen Itamar Stein gegen die Nordrhein-Westphalener zur Verfügung.

Das Spiel wird auf TWITCH live und kostenlos übertragen: www.twitch.tv/spontent_two. Am Mikrofon diesmal Stammkommentator Maximilian Willke und Mike Münkel, der die Chance nutzt vom Hallensprecher zum Kommentator zu wechseln. Die Übertragung beginnt bereits um 17 Uhr mit Vorberichten aus der Hildesheimer Volksbank-Arena.

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

PR
Foto: Christian Scheffler




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige