Anzeige

Niedersachsen Derby Nummer 3 – Gibt es diesmal die Revanche für die Helios GRIZZLYS?

HILDESHEIM. Zwei Wochen nach dem letzten Aufeinandertreffen in der Hauptrunde müssen die Helios GRIZZLYS Giesen in der Zwischenrunde der 1. Volleyball Bundesliga nun erneut gegen die SVG Lüneburg ran. Nachdem im Dezember und Januar einige Bundesligaspiele wegen Corona abgesagt werden mussten, beendeten die Verantwortlichen der Volleyballbundesliga die Hauptrunde vor 2 Wochen vorzeitig, auch damit die Zwischenrunde plangemäß starten kann. Das Niederschsenderby in der Volksbank-Arena in Hildesheim beginnt um 17.30 Uhr. Bereits ab 16:30 Uhr startet die „BOUNCE HOUSE“-Berichterstattung auf www.twitch.tv/spontent.

Die Zwischenrunde der Männer wird in zwei Gruppen gespielt, deren Einteilung auf Grundlage des Tabellenrankings entsprechend der Quotientenregelung erfolgt. Die Teams einer Gruppe spielen im Modus „Jeder gegen Jeden“ ein Hin- und ein Rückspiel. Vor Beginn der Zwischenrunde werden alle Punkte aus der Hauptrunde gelöscht und neue Punkte basierend auf der Hauptrundenplatzierung vergeben. Die Plätze 1 und 5 erhalten neun Punkte, die Plätze 2 und 6 bekommen sechs Punkte, die Plätze 3 und 7 starten mit drei und die Plätze 4 und 8 mit jeweils null Punkten in die Zwischenrunde. Mit diesem System werden die in der Hauptrunde erbrachten Leistungen honoriert. Gleichzeitig haben die Clubs eine realistische Chance, ihre Platzierung aus der Hauptrunde zu verbessern. Die GRIZZLYS beendeten die Hauptrunde der Saison 2021/2022 auf Platz 8. Somit starten die Giesener am kommenden Samstag mit 0 Punkten in den Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs. Zusätzlich zu den zwei Duellen gegen die Lüneburger müssen die GRIZZLYS in den kommenden Wochen auch noch gegen die Netzhoppers aus Bestensee und gegen das bayerische Team aus Herrsching antreten. Demnach steht dem Team von Itamar Stein entscheidende Wochen bevor, in dem so viele Punkte wie möglich erkämpft werden sollten.

Beim letzten Duell Anfang Januar gegen die „LüneHünen“ hatte das Team von SVG-Trainer Stefan Hübner knapp die Nase vorne und gewann das Spiel nach aufregenden 122 Minuten nach 5. Sätzen. Am kommenden Samstag ist das Ziel der GRIZZLYS, sich schon zu Beginn der Zwischenrunde erste wichtige Punkte zu erkämpfen. GRIZZLYS-Coach Itamar Stein äußerte sich zum anstehenden Duell gegen die Lüneburger so: „Das Spiel gegen Lüneburg ist sehr wichtig für uns. Wir wollen den ersten Derbysieg in dieser Saison holen und gut in diese Runde starten. Wenn wir unser eigenes Spiel weiter verbessern, dann bin ich mir sicher, dass wir den Sieg holen.“  In der letzten Saison beendete das Team von Stefan Hübner die Hauptrunde auch auf dem fünften Platz und konnte sich dann in den Playoffs bis ins Halbfinale spielen. Dort verlor die SVG dann das Hin- und Rückspiel gegen den VfB Friedrichshafen knapp mit 2:3 und schieden so aus dem Kampf um die Meisterschaft aus.

Das Spiel zwischen den beiden Teams wird wie gewohnt live und kostenlos auf www.twitch.tv/spontent übertragen. Kommentieren wird die Partie Stammkommentator Maximilian Willke und Kathi Büker, die selbst in der 3. Liga bei den Sportfreunden Aligse aktiv ist. Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

PR
Fotos: Kloth




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige