Anzeige

Falsche Polizeibeamte erbeuten mehrere tausend Euro

Jan 21, 2022 ,

HILDESHEIM. Wie bei der Polizei erst Mitte der Woche bekannt wurde, ist es Betrügern bereits am vergangenen Montag erneut gelungen, einen älteren Menschen aus Hildesheim um sein Erspartes zu bringen.

Geschädigt war im vorliegenden Fall eine 85-jährige Frau. Die Seniorin wurde am Montag von einem Mann angerufen, der sich als Polizist ausgab. Dieser teilte der Dame mit, dass ein Mitarbeiter der Bank, bei der sie Kundin sei, im Verdacht stünde, Konten leer zu räumen. Man sei dem Täter auf der Spur und bat die Seniorin um Mithilfe. Dazu sollte sie einen vierstelligen Betrag abheben und vor ihrem Haus deponieren, welches verdeckt von der Polizei beobachtet werde.

Im sicheren Glauben, tatsächlich von der Polizei kontaktiert worden zu sein, besorgte die Frau das Geld und legte es an einem zuvor ausgemachten Ort im Nahbereich ihres Wohnhauses ab, von wo es abgeholt worden ist. Als sich der angebliche Beamte letztlich aber nicht mehr bei der Frau meldete, wurde diese stutzig. Sie wandte sich an die hiesige Dienststelle, wobei der Betrug aufflog.

Aus gegebenem Anlass wird wiederholt darauf hingewiesen, dass die Polizei niemals von Bürgerinnen und Bürgern die Herausgabe von Bargeld oder Wertgegenständen fordert. Die Betrüger versuchen jedoch fortlaufend mit erfundenen Geschichten, bei denen es u.a. um die Festnahmen von vermeintlichen Einbrechern, Räubern oder angeblich kriminellen Bankmitarbeitern geht, genau das zu erreichen. Auch wenn viele der Angerufenen das perfide Ansinnen der Täter durchschauen, gelingt es diesen leider immer wieder auch Personen zu finden, die leider erst nach der Tat die Betrugsmaschen erkennen.

Angerufene sollten sich nicht scheuen, eine Dienststelle anzurufen, wenn sie zuvor unaufgefordert von angeblichen Beamtinnen oder Beamten telefonisch kontaktiert worden sind.

Ferner wird erneut darum gebeten, dass Freunde, Bekannte und Angehörige lebensälterer Personen mit diesen über die Maschen der Betrüger sprechen.

Das Präventionsteam der Polizei Hildesheim bietet am kommenden Donnerstag, 27.01.2022, u.a. zu Betrugsmaschen eine telefonische Beratung an.

jpm/ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige