Zum Inhalt springen

Verkehrsüberwachung in Hildesheim – Polizei ahndet zahlreiche Verstöße

Beamte des Einsatz- und Streifendienstes führten gestern Nachmittag, 04.07.2024, zwischen 14:30 Uhr und 17:30 Uhr, eine Geschwindigkeitsmessung in der Straße Am Kreuzfeld durch. Im Visier standen dabei Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Marienburger Straße unterwegs waren.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt in diesem Bereich 50 km/h. In den drei Stunden registrierten die Einsatzkräfte 20 Geschwindigkeitsverstöße sowie einen Rotlichtverstoß, die alle geahndet wurden.

Der höchste gemessene Wert lag bei 82 km/h. Auf den Betroffenen kommen nun ein Bußgeld in Höhe von 260 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg zu.

Darüber hinaus leiteten die Beamten gegen einen 30-jährigen Autofahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein, weil dieser keinen gültigen Führerschein vorweisen konnte.

jpm/ots
Foto: Hildesheimer Presse

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.





Schlagwörter: