Zum Inhalt springen

Warnung vor Taschendiebstahl

Taschendiebstahl – ein Delikt, das die Polizei in Stadt und Landkreis Hildesheim regelmäßig beschäftigt. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik wurden im vergangenen Jahr deutschlandweit 109.314 Taschendiebstähle angezeigt. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Hildesheim sind 186 Fälle registriert worden.

Erst gestern (09.07.2024) wurden vier Taten bekannt, bei denen Geschädigten während des Einkaufens in Bad Salzdetfurth, Sarstedt und Hildesheim (2 Taten) die Geldbörsen aus der Kleidung bzw. aus Taschen entwendet worden sind.

Die Diebe machen sich oftmals das Gedränge z.B. in Läden, bei Veranstaltungen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln zunutze, um zuzuschlagen. Häufig agieren sie dabei nicht allein. Deshalb gilt es insbesondere in Situationen bei denen viele Menschen zusammenkommen, besonders achtsam zu sein.

Mit einfachen Verhaltensmaßnahmen kann man es den Tätern schwermachen:

  • Nehmen Sie nur so viel Geld mit, wie Sie wirklich brauchen.
  • Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
  • Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
  • Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.
  • Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder -wagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.
  • Hängen Sie Handtaschen im Laden oder Restaurant nicht an Einkaufswagen oder Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

jpm/ots
Foto: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.