Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Fußgänger

GIESEN. Am 05.12.2018, gegen 06:00 Uhr befuhr eine 61-jährige mit ihrem Volvo die Rathausstraße in Giesen in Fahrtrichtung Hasede. Ein 74-jähriger Fußgänger, der die Rathausstraße gegenüber der Hausnummer 6 überquerte, wurde vom Volvo frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Sofort verständigte Rettungskräfte sowie ein Notarzt versorgten den Mann, der aufgrund seiner schweren Verletzungen auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb.

Zur Feststellung der Unfallursache wurde im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim ein Sachverständiger beauftragt.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist noch nicht geklärt, warum die Fahrerin des Volvos den Fußgänger nicht gesehen und gebremst hat, bzw. warum der Fußgänger die Fahrbahn betrat und halb überquerte, obwohl ein Pkw sich näherte.

Die Rathausstraße musste aufgrund der polizeilichen Unfallaufnahme bis 10:00 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu Staubildung des Individualverkehrs im innerörtlichen Bereich. Hinweise von Augenzeugen nimmt die Polizei in Sarstedt unter der Telefonnummer 05066-9850 entgegen.

fm/ots

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen