Anzeige

Nach Einbruch in eine Schule – Täter gefasst

HILDESHEIM. In der Nacht von Sonntag, 21.07.2019, auf Montag, den 22.07.2019, kam es in der Grundschule Nord, Justus- Jonas- Straße, in Hildesheim, zu einem Einbruch. Der Täter konnte festgenommen werden.

Gegen 02:00 Uhr meldete sich ein 47-jähriger Hinweisgeber über den Polizeinotruf und gab den Polizeibeamten gegenüber an, dass er Geräusche und Taschenlampenlicht in dem Gebäude der Grundschule festgestellt hat.

Nur wenige Minuten später trafen die ersten Polizeibeamten an der Schule ein und konnten eine Person in der Schule erkennen. Daraufhin wurde die Schule umstellt und weitere Kräfte angefordert. Bei der Umstellung sahen die Polizeibeamten ein aufgebrochenes Kellerfenster, durch das der Täter vermutlich eingestiegen war. Anschließend wurde die Schule durchsucht. Im Kellerbereich stellten die Beamten hinter mehreren Brettern ein ca. 50 cm hohes Kellergewölbe fest. In dem Teil des Kellers hielt sich eine männliche Person auf, der sich widerstandslos festnehmen ließ.

In der Vernehmung gestand der 33-jährige Hildesheimer den Einbruch in die Grundschule. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 33-jährige Beschuldigte nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim wieder entlassen.

Die Ermittler des 2. Fachkommissariats prüfen, ob der Beschuldigte mit weiteren Taten in Verbindung stehen könnte.

ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige