Öffentlichkeitsfahndung nach Wohnungseinbruch

HILDESHEIM. Am 23.05.2019 kam es gegen 12:15 Uhr zu einem Wohnungseinbruch in der Schützenwiese in Hildesheim. Dabei überrasche die 89-jährige Bewohnerin beim nach Hause kommen eine fremde, männliche Person in ihrer Wohnung. Nach kurzer Ansprache verließ der Unbekannte die Wohnung fluchtartig. Die Seniorin stellte im Anschluss das Fehlen eines oberen, dreistelligen Bargeldbetrages fest.

Die geführten Ermittlungen führten bisher nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen. Dieser ist jedoch am Tattag von einer Überwachungskamera erfasst worden, die sich im Eingangsbereich des betreffenden Wohnhauses befindet.

Das Amtsgericht Hildesheim hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft nun einen Beschluss erlassen, ein Bild des Tatverdächtigen zu veröffentlichen, um so Hinweise auf seine Identität zu erlangen.

Zur Beschreibung der Person liegt folgendes vor:

  • ca. 50-55 Jahre
  • dunkles, leicht lichtes Haar
  • europäisches Aussehen
  • schwarzer Pullover oder Sweat-Shirt
  • graue Weste mit hellem Innenfutter am Kragen
  • Jeans
  • dunkle Schuhe
  • leicht nach vorn gebückter Gang.

Zeugen, die Hinweise zu der Person geben können, werden gebeten sich unter der Nr. 05121/939-115 zu melden.

jpm/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.