Baumfällungen aus Verkehrssicherungsgründen

HILDESHEIM. In der kommenden Woche wird ein Verkehrssicherungshieb im Wäldchen Am Pfingstanger an der Bahnstrecke stattfinden. Aufgrund des Borkenkäferbefalls sind auch dort zahlreiche Fichten abgestorben und drohen auf die Bahntrasse zu stürzen. Das Forstamt Liebenburg wird die Arbeiten vornehmen und darüber hinaus in den städtischen Wäldern ebenfalls in der kommenden Woche Windbruchschäden beseitigen lassen.

Zudem wird die Deutsche Bahn in der letzten Febuarwoche die mit Borkenkäfer befallenen Fichten am Innersteradweg, zwischen Dreibogenbrücke und der Pumpstation Marienburg fällen.

Bereits am 13. Februar musste in der Schützenwiese 72 nach eingehender Untersuchung des Stammes eine von Stammfäule befallene Robinie, die nicht mehr standsicher war, gefällt werden. Es erfolgt dort im Herbst/Winter 2020 eine Nachpflanzung.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.