Anzeige

Warnung vor Enkeltrick in Zusammenhang mit angeblicher Corona-Erkrankung

HILDESHEIM. Bereits in der vergangenen Woche wurde bei der Polizei Hildesheim ein Fall bekannt, bei dem Betrüger mit dem sogenannten Enkeltrick versuchten, ein älteres Ehepaar aus Hildesheim um eine größere Geldsumme zu bringen.

Den Ermittlungen zufolge erhielt das Ehepaar am 25.08.2020 um die Mittagszeit einen Anruf, bei dem sich der Anrufer als ihr angeblicher Sohn ausgab. Der Unbekannte gab vor, finanzielle Hilfe zu benötigen. Er sei angeblich an Corona erkrankt und benötige dringend einen größeren Geldbetrag, um damit wichtige Arzneimittel zu finanzieren. Dabei gelang es dem Mann, die Senioren zunächst in den Glauben zu versetzen, tatsächlich mit ihrem Sohn zu sprechen.

Während des länger anhaltenden Gesprächs kamen der Frau jedoch Zweifel. Sie verhielt sich richtig und kontaktierte eine nähere Angehörige. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass ihr Sohn wohlauf war.

jpm/ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige