41-Jähriger attackiert Personengruppe

HILDESHEIM. Am späten Vormittag des 16.09.2020 kam es in der Parkanlage Steingrube zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren beteiligten Personen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge soll sich eine mehrköpfige Personengruppe gegen 11:30 Uhr in dem Park aufgehalten haben, als sich ein 41-jähriger Hildesheimer dazugesellte. Nach einem kurzen Wortwechsel soll er sich wütend entfernt haben, um kurz darauf zurückzukehren. Im weiteren Verlauf soll der Hildesheimer zumindest drei Personen aus der Gruppe unvermittelt angegriffen und geschlagen haben. Ein 55-jähriger sei dabei zu Boden gegangen, wo er anschließend durch Tritte gegen Kopf und Körper traktiert worden sein soll. Die Verletzungen des Mannes mussten später ambulant in einem Hildesheimer Krankenhaus versorgt werden.

Der Beschuldigte verließ nach der Auseinandersetzung den Tatort. Eine eingeleitete Fahndung nach ihm verlief zunächst erfolglos. Noch während der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme erschien der, deutlich unter Alkoholeinfluss stehende, 41-jährige jedoch erneut am Ereignisort, wo er durch die eingesetzten Beamten festgenommen und zur Wache verbracht wurde.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

jpm/ots

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung und oder auch Werbelinks ein. Diese Artikel erkennen Sie anhand der eingeblendeten Verlinkungen. Diese Artikel sind "Gesponsert" bzw. sind als "Anzeige" zu verstehen.