Anzeige

Coronavirus: Schließung der Erlebnisausstellung UNESCO-Welterbe in der Tourist-Information Hildesheim und Ausfall von Stadtführungen

HILDESHEIM. Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens durch COVID-19 schließt Hildesheim Marketing die Erlebnisausstellung UNESCO-Welterbe im ersten Obergeschoss der Tourist-Information Hildesheim am historischen Marktplatz ab Montag, 2. November. Der Verkaufsraum der Tourist-Information im Tempelhaus ist weiterhin von Montag bis Samstag zu den regulären Zeiten geöffnet. Die Sonntagsöffnung an den Adventssonntagen findet aufgrund der Absage des Hildesheimer Weihnachtsmarktes nicht statt.

Die Hildesheimer Stadtführer-Gilde e. V. bietet regelmäßig geführte Stadtrundgänge an. Da ein Kontaktverbot mit einer Beschränkung auf Treffen von maximal zwei Haushalten in der Öffentlichkeit vorgesehen ist, werden alle Gruppen- und öffentlichen Führungen bis Ende November abgesagt. Dies schließt auch die öffentliche Weihnachtsführung am 29. November ein. Die für Freitag, 6. November, angesetzte Kostümführung mit dem Thema „Mord und Totschlag“ der Hildesheimer Kostümführer fällt ebenfalls aus. Bereits gekaufte Tickets werden in der Tourist-Information Hildesheim erstattet. Die Termine für die im Dezember geplanten Weihnachts- und Krippenführungen bleiben zunächst bestehen.

Des Weiteren werden ab November keine Sonderaufstiege auf den St.-Andreas-Kirchturm durchgeführt. Auch diese Regelung bleibt – vorausgesetzt keiner Änderungen durch vorherige Neubewertung der Lage – zunächst bis zum 30. November gültig.

Neben der Möglichkeit, Einkäufe vor Ort in der Tourist-Information zu tätigen, können viele der Dienstleistungen auch kontaktlos von zu Hause wahrgenommen werden. Bestellungen und Reservierungen sind telefonisch unter 05121 17980 oder im Onlineshop www.hildesheim.de/online-shop möglich. Außerdem besteht die Option, den Hildesheim Gutschein online unter www.hildesheim-gutschein.de/shop zu erwerben.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige